Herrschaftsmittel Fake

Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann*

Es tut uns leid, wir brauchen uns um so genannte Fake-News – wie man falsche oder gefälschte Informationen neuerdings vielfach nennt – keine Sorgen mehr zu machen. Wir können hier eigentlich aufhören, uns mit dem Thema zu befassen. Zumindest Köln ist eine Oase der Wahrheit: „Der Wahrheit verpflichtet“, heißt es in einem Schreiben, das mit Datum vom 15. August 2017 verschickt wurde und auch uns erreichte. „Der Wahrheit verpflichtet“ ist nach den Worten ihres Chefredakteurs der Kölner Stadt-Anzeiger, Kölns auflagenstärkste Zeitung. Mit Ausführungen zu Fake-News, denen er glaubwürdigen Qualitätsjournalismus entgegensetze, will er uns als Abonnenten für eine Zeitung gewinnen, die wir vor Jahren wegen Verbreitung von Kriegspropaganda abbestellt hatten. Continue reading →

Gegen „Fake News“ – nicht immer ein Kampf für die Wahrheit

Von Klaus Hartmann*

Das englische Wort Fake News ist vor gut einem Jahr in Mode gekommen und bezeichnet etwas, für das wir schon vorher ziemlich exakte Begriffe hatten: Falschmeldungen und Desinformation. Auch das Wort „Zeitungsente“ war in Deutschland geläufig, klingt aber natürlich nicht so cool und trendy wie die Neuschöpfung in Englisch. Continue reading →

Papst, Pädophilie, Klassenkampf

Von Sara Flounders*
(25. April 2010)

Vor über 150 Jahren erklärte Karl Marx: “Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaft ist die Geschichte von Klassenkämpfen. Freier und Sklave, Patrizier und Plebejer, Baron und Leibeigener, Zunftbürger und Gesell, kurz, Unterdrücker und Unterdrückte standen in stetem Gegensatz zueinander.“ Der Kampf ist ein „ununterbrochene(r), bald versteckte(r), bald offene(r) Kampf.“ Mit der modernen Gesellschaft kommen „neue Bedingungen der Unterdrückung, neue Gestaltungen des Kampfes“. Continue reading →

42. Kongress der Weltunion der Freidenker (Genf, 10./11. Mai 2008)

Pressemitteilung vom 13. Mai 2008

Die Weltunion der Freidenker lud an Pfingsten 2008 zu ihrem 42. Kongress nach Genf ein. Die Veranstaltung im Salle Ellenberger des Zentralpostamtes der Stadt wurde durch den Präsidenten der Weltunion Louis Roger eröffnet. Grußworte hielten der Präsident der Sektion Genf sowie die Präsidentin der Freidenkervereinigung der Schweiz. Continue reading →

Comte-rendu du 42ème congrès de l’UMLP (Genève, 10-11 Mai 2008)

Leider ist der Eintrag nur auf Französisch verfügbar. Der Inhalt wird unten in einer verfügbaren Sprache angezeigt. Klicken Sie auf den Link, um die aktuelle Sprache zu ändern.

OUVERTURE, samedi 10 mai 2008 à 14h30
par Joseph Bouquet, président de la section de Genève.

Madame Sylvia Steiner intervient (en allemand)

Ø Il convient d’organiser des cérémonies laïques pour les mariages, les funérailles et autres évènements de la vie

Ø Elle insiste sur la dangerosité des sectes

Ø Elle démontre que ceux qui quittent l’église ne rejoignent pas systématiquement la libre pensée Continue reading →

Allocution du président Louis Roger au 42ème Congrès de l’UMLP (Genève 10-11 Mai 2008)

Leider ist der Eintrag nur auf Französisch verfügbar. Der Inhalt wird unten in einer verfügbaren Sprache angezeigt. Klicken Sie auf den Link, um die aktuelle Sprache zu ändern.

Remerciements à vous tous, chers amis, chers camarades pour votre présence.
Nous observons une minute de silence à la mémoire de notre camarade Wolfgang Soos, de Vienne, notre ancien président décédé en mars 2006.

Notre association de Fédérations de Libres Penseurs a vu le jour en 1862 à HEIDELBERG. Continue reading →

Aufstehen statt niederknien

Erklärung zum katholischen „Weltjugendtag“ in Köln August 2005

von Klaus Hartmann, Vizepräsident der Weltunion der Freidenker

„Weltjugendtag“ heißt die fromme Heerschau dieser Tage in Köln, der Name jedoch ist Anmaßung: Obwohl Hunderttausende erwartet werden, die „Weltjugend“ ist das nicht – es ist ebenso wenig das Treffen von Atheisten wie von Buddhisten, Muslimen oder Hindus, Juden oder orthodoxen Chris­ten. Continue reading →

Weltunion der Freidenker verurteilt Krieg gegen den Irak

Presse-Mitteilung vom 18. März 2003

Am vergangenen Wochenende tagte in Prag der Weltkongress der Freidenker. Prag war letztmalig 1936 Tagungsort des Kongresses, kurz bevor mit der Zerschlagung der Tschechoslowakei durch die deutschen Faschisten das unmittelbare Vorspiel des 2. Weltkriegs begann. Der Internationale Rat der Weltunion wählte ein neues Executivbüro mit Prof. Dr. Jacques Prépin (Versailles) als Präsidenten und Klaus Hartmann (Offenbach) als Vizepräsidenten. Continue reading →

Weltkongreß der Freidenker in Prag (15./16. März 2003)

Irrationalismus und Fundamentalismus – Bedrohung von Frieden, Demokratie und Laizität

Mehr als hundert TeilnehmerInnen aus ganz Europa trafen sich in Wien, um am Kongreß „Freidenker und das massive Anwachsen des religiösen Fundamentalismus“ teilzunehmen. Die Brisanz des Leitthemas wurde durch das Ergebnis der wenige Tage zuvor stattgefundenen Wahlen in Italien mit dem gewaltigen Rechtsruck erneut bestätigt. Der Zusammenhang zwischen Religion und Politik beschäftigte fast alle RednerInnen. Continue reading →