Die Weltunion der Freidenker (WUF) traf sich am 1. und 2. September 2017 in Köln

Sorry, this entry is only available in German and French. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in this site default language. You may click one of the links to switch the site language to another available language.

Büro und Internationaler Rat der Weltunion der Freidenker trafen sich am 1. und 2. September 2017  zu einer gemeinsamen Tagung im Kölner Freidenker-Zentrum. Am Nachmittag des 2. September 2017  fand im Kölner Freidenker-Zentrum ein Kolloquium zum Thema

 „Fake news” – eine Herausforderung für die Verteidigung des freien Denkens

Es sprachen:

Gilles Poulet (Président de l’Association Des Libres Penseurs De France – ADLPF):
„Meinungsmache: Kunst der Politiker und Werbeagenten – Fake News: Teil ihres Arsenals“

Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann (Vorstandsmitglieder der Arbeiterfotografie):
„Herrschaftsmittel Fake“

Klaus Hartman (Bundesvorsitzender des Deutschen Freidenker-Verbands):
„Gegen ‚Fake News‘ – nicht immer ein Kampf für die Wahrheit“

Herrschaftsmittel Fake

Sorry, this entry is only available in German and French. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in this site default language. You may click one of the links to switch the site language to another available language.

Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann*

Es tut uns leid, wir brauchen uns um so genannte Fake-News – wie man falsche oder gefälschte Informationen neuerdings vielfach nennt – keine Sorgen mehr zu machen. Wir können hier eigentlich aufhören, uns mit dem Thema zu befassen. Zumindest Köln ist eine Oase der Wahrheit: „Der Wahrheit verpflichtet“, heißt es in einem Schreiben, das mit Datum vom 15. August 2017 verschickt wurde und auch uns erreichte. „Der Wahrheit verpflichtet“ ist nach den Worten ihres Chefredakteurs der Kölner Stadt-Anzeiger, Kölns auflagenstärkste Zeitung. Mit Ausführungen zu Fake-News, denen er glaubwürdigen Qualitätsjournalismus entgegensetze, will er uns als Abonnenten für eine Zeitung gewinnen, die wir vor Jahren wegen Verbreitung von Kriegspropaganda abbestellt hatten. Continue reading →

Gegen „Fake News“ – nicht immer ein Kampf für die Wahrheit

Sorry, this entry is only available in German and French. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in this site default language. You may click one of the links to switch the site language to another available language.

Von Klaus Hartmann*

Das englische Wort Fake News ist vor gut einem Jahr in Mode gekommen und bezeichnet etwas, für das wir schon vorher ziemlich exakte Begriffe hatten: Falschmeldungen und Desinformation. Auch das Wort „Zeitungsente“ war in Deutschland geläufig, klingt aber natürlich nicht so cool und trendy wie die Neuschöpfung in Englisch. Continue reading →

IR-Sitzung: Bericht des DFV (Ian Bailey)

Sorry, this entry is only available in German and French. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in this site default language. You may click one of the links to switch the site language to another available language.

Sitzung des Internationalen Rates
12. Februar 2016 in Paris
Bericht des Deutschen Freidenker-Verbands

Berichterstatter: Ian Bailey, Heidelberg

Ich möchte hiermit, kurz einige Wörter zur Tätigkeit des Deutschen Freidenker-Verbands seit unserer letzten Tagung im September 2014 in Spa sagen. Continue reading →

Defending freedom of expression means defending Peace

The human right to freedom of expression has different parts or aspects: The right to freedom of opinion, the right to freedom of speech, the right to freedom of association and peaceful assembly.

These rights are inseparably linked with the public’s right to receive objective and comprehensive, accurate, factual and impartial information. Continue reading →

Liberté de conscience et Liberté d’expression

Sorry, this entry is only available in French. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

flyer2-2016-02-12

Chers Camarades,

le Bureau et le Conseil International de l’UMPL se réuniront le

Vendredi 12 Février 2016 de 10 à 17 heures à la
Mairie du 10è Arrondissement de Paris.
72, rue du Fbg St Martin
(Métro Château d’Eau Ligne 4)

10 – 12 :30 heures: Réunion commune du Bureau et du Conseil International

Continue reading →

Spa 19 Septembre 2014: Bureaux et Conseil International – Compte-Rendu

Sorry, this entry is only available in French. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

UNION MONDIALE DES LIBRES PENSEURS
WELTUNION DER FREIDENKER
WORLD UNION OF FREETHINKERS

Réunion commune du Conseil International et du Bureau
à Spa le Vendredi 19 Septembre 2014
à la Salle Vinâve des Capucins, 39 rue du Waux-Hall de 16 :30 à 18 :30 heures Continue reading →

Mannheim May 2013: Against the instrumentalization of religious fanatism for imperialist wars

44th Congress of theWorld Union of Freethinkers, Mannheim 24th – 26th May 2013

The World Union of Freethinkers accuses western militatry powers and NATO of waging more and more wars adverse to international law in pursuit of their economic interests and striving for domination. Countries which are not prepared to subordinate to their geostrategical interests and their exploitation are demonized, defamed with false allegations and are destabilized through the support of armed groups. Through regime changes and the destruction of states, a new world order is being created with only a few oligarchist commanders and a large number of vassals to whom they are obliged to pay tribute. All of this is happening in contradiction to the UN Charta. Continue reading →

Gegen die Privatisierung des Wassers und die Patentierung unserer Lebensgrundlagen

44th Congress of theWorld Union of Freethinkers, Mannheim 24th – 26th May 2013

The World Union of Freethinkers protests against endeavours to privatize water for profit interests and the attempts to patent seed and life in general.

Large international groups want to acquire mankind’s sources of life; they want to control them and make people obliged to pay tribute for them. In doing so, they are increasing the amount of hunger, misery and poverty in the world. These endeavours are incompatible with the right to life and the right of self-determination.

We freethinkers support all initiatives and protests aiming to end these activities hostile to mankind.

Kampf gegen Faschismus und Krieg bleibt auf der Tagesordnung

Sorry, this entry is only available in German and French. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in this site default language. You may click one of the links to switch the site language to another available language.

Kongress der Freidenker-Weltunion:

Vom 24. bis 26. Mai 2013 tagte in Mannheim der 44. Kongress der Weltunion der Freidenker. Der Baden-Württembergische Freidenker-Vorsitzende Ian Bailey begrüßte die Delegierten auf‚ heimischem Boden‘ im Bürgerhaus-Neckarstadt-West.

Im Mittelpunkt der Tagung stand das Verhältnis des Freien Denkens zur Politik: Der Vorstellung, die Freidenker sollten sich auf Themen der Religions- und Kirchenkritik beschränken, hielt Klaus Hartmann, Vorsitzender des Deutsch en Freidenker-Verbandes, in seinem Referat entgegen: „Freidenker kämpften immer gegen die Privilegien der Kirche. Wenn die Kirchen das Privileg beanspruchten, zu allen Fragen der Welt Stellung zu nehmen, werden Freidenker „die Kirchen doch nicht auch noch dafür honorieren, dass wir ihnen auf Gebieten, für die sie absolut unzuständig sind, das Feld überlassen, uns zurückziehen, und nur noch über die jungfräuliche Empfängnis, den Weihnachtsmann oder, wenn’s hochkommt, über pädophile Priester reden.“ Continue reading →